Ein Tag mit dem iPad Pro: Das etwas andere Review!



W3Schools

Wir haben auf dem Krew-Kanal noch nie Reviews gemacht – also ist das heute sozusagen eine richtige Premiere. Der Ansatz, den wir für das Video gewählt haben ist allerdings etwas anders als üblich, also lasst uns gerne wissen, ob es euch gefällt 🙂

————————————————————–

Hier sind wir sonst noch im Internet vertreten:

Youtube Hauptkanäle:
Felix: http://www.youtube.com/felixba
Julian: http://www.youtube.com/owngalaxy

Twitter:
Felix: http://www.twitter.com/felixba
Julian: http://www.twitter.com/julianvoelzke

Instagram:
Felix: http://www.instagram.com/felixba
Julian: http://www.instagram.com/julianvoelzke

Falls ihr euch fragt, wo wir unsere Hintergrundmusik her haben – schaut hier vorbei:
http://share.epidemicsound.com/plDDT *

————————————————————–

* = Bei allen Links, welche mit einem Stern gekennzeichnet sind, handelt es sich um Affiliate-Links. Dies bedeutet, dass ich eine geringe Provision erhalte, wenn du über diesen Link einkaufst. Vorteil dabei ist, dass sich der Preis für euch nicht erhöht und ihr meine Arbeit damit gleichzeitig unterstützen könnt.

source

W3Schools

24 replies
  1. Augen Ohren Katze
    Augen Ohren Katze says:

    BITTE BEANTWORTEN
    Ich habe eine Frage:
    ,,würde es sich für mich lohnen mir ein iPad Pro zu holen (mit Apple Pencil) anstelle eines MacBook Air 2018 (mit Microsoft Office Paket das es kostenlos dazu gibt) ?“
    Ich würde das jeweilige Gerät dann für z.b. Die Schule nutzen (Textbearbeitung usw…) oder auch einfach um damit youtube zu gucken oder einfach ein paar spiele drauf zu zocken (fortnite z.b.)

    Reply
  2. Massi
    Massi says:

    Gerade so auf 10 min für extra Werbung und trotzdem KEINE!
    Das sind wahre ehrenmänner😂👌🏼
    Props an euch macht weiter so immer wieder geile Videos von nahezu Kinoqualität

    Gut is vielleicht bisschen spät der Kommentar aber vielleicht sieht in ja trz Jmd

    Reply
  3. Heiko Kunde
    Heiko Kunde says:

    Die Hardware ist hier weiter als die Software. Ich denke (und hoffe), dass mit iOS 13 hier einiges passieren wird. Bei mir ersetzt das iPad Pro übrigens mein MacBook…man darf nur nicht den Fehler machen, seine Arbeit 1:1 auf dem iPad umsetzen zu wollen. Es erfordert ein Umdenken und anderen Workflow, der nicht bei jedem Sinn macht. Mir persönlich mach die Arbeit auf dem iPad pro viel mehr Spaß als am überfrachteten MacOS…

    Reply

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *